Vortrag „Bunte Blumenwiesen – Warum?“

Ein Aussterben der Arten gab es schon immer, aber wenn von geschätzt 8 Millionen Tier- und Pflanzenarten ca. eine Million unmittelbar vom Aussterben bedroht ist, dann kann man vom größten Massenaussterben seit dem Verschwinden der Dinosaurier sprechen. Damit ist eine Verringerung der genetischen Vielfalt verbunden, die Anpassungsprozesse gerade im Klimawandel erschweren.

Die Biologin Doris Lerch wird in ihrem Vortrag die Auswirkungen des Insektensterbens verdeutlichen, aber auch Möglichkeiten für jedermann aufzeigen, diese Entwicklung zu stoppen. Sie wird uns nahebringen, warum Biodiversität so wertvoll ist und warum der Verlust dieser biologischen Vielfalt eine existentielle Bedrohung für die Menschheit darstellt. Sie wird uns aber nicht mit dem Problem alleine lassen, sondern uns aufzeigen, was wir persönlich mit geringem Aufwand tun können, um die negative Entwicklung zumindest im privaten Umfeld aufzuhalten oder gar ins Positive umzukehren.

Siehe Veranstaltung Bunte Blumenwiesen – Warum?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.