Advent am Braaret Bernsche

Es ist das außergewöhnliche Flair im Wald und das Besondere, dass man das BraaretBernsche nur zu Fuß erreichen kann, dass man ein Stück laufen muss, um den Glühwein-Duft aufzunehmen und das belebende Ambiente unter freiem Himmel auf der Lichtung im Wald genießen zu können.

Dies hat, von Menschen aus dem Breidert mühevoll arrangiert, die Veranstaltung zu etwas Einzigartigem gemacht. Vor allem sind es die vielen Menschen unterschiedlicher Couleur, die sich treffen, miteinander ins Gespräch kommen, ein paar Stunden Unterhaltung genießen, sich mit Freunden und Bekannten austauschen und neue Leute kennenzulernen.

Schon von Anfang an findet die Veranstaltung in Kooperation mit dem Musikverein Viktoria 08 statt, bei dem sich unter der Regie von Corinna Lang vor allem junge Menschen engagieren. Auch Peter Faber
hat kein Problem seine Musikfreunde zu motivieren, die sich auf den Auftritt freuen. Selbstredend werden die Braaret Nachtigallen es sich nicht nehmen lassen, einen Beitrag zu präsentieren. Ohne die „Seitz-
Brothers“ Otto und Wolfgang, respektive den „Mann mit der Gitarre“, ist Advent am BraaretBernsche eigentlich nicht denkbar. Überraschungen sind nicht auszuschließen!

Bekannt ist bereits, dass der Förderverein der Kita Zwickauer Straße, der mit der Initiative kooperiert, mit einem Stand vertreten ist und Basteleien und Gebäck anbietet. All das, was unser Hüttenmeister Gerd
Gries mit seinem Team an Speisen und Getränken vorbereitet, ist beileibe weit mehr als nur Beiwerk! Natürlich gibt es Glühwein, Schweine- und Rindswürste vom Grill, Kuchen und Kaffee u.v.m.

Unsere Veranstaltung findet jeweils in der Vorweihnachtszeit statt, in diesem Jahr aus organisatorischen
Gründen vor der Adventszeit, was dem Ereignis nicht abträglich sein sollte. „Advent am BraaretBernsche“
ist so etwas wie ein Begriff geworden. Er steht für Offenheit, Solidarität, Gleichheit ohne ethnische und religiöse Grenzen, für die Vorweihnachtszeit, in der sich die Menschen die Hände reichen und Frieden an-
streben.

Um Rückfragen auszuschließen: Auch dieses Jahr wird kein Glühwein aus dem Bernsche fließen, aber davon ist reichlich vorhanden!

Wir machen darauf aufmerksam, dass es sich hierbei um eine öffentliche Veranstaltung handelt, bei der wir Fotos für unsere Chronik und die Homepage machen. Sollten Sie nicht fotografiert werden wollen, sprechen Sie uns auf der Veranstaltung bitte an.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.