Zentrale Entwicklungslinien der aktuellen Flächenplanung im Rhein-Main-Gebiet

Eines der Grundelemente bei der Gründung der Initiative „Wir sind Breidert“ war, dass wir politisch interessiert sind, was bei einer Bürgerinitiative wohl auch nicht überrascht. Es war aber auch klar, dass wir überparteilich agieren.

Vor diesem Hintergrund haben wir eine „Kommunal(politische) Gesprächsrunde“ ins Leben gerufen, wobei das „politische“ auch ausgeklammert werden kann, da kommunale Themen eher im Vordergrund stehen. Die Gesprächsrunde findet jährlich statt und befasst sich mit aktuellen Fragestellungen mit dem Ziel, aktuelles Wissen zu transferieren, Hintergrundwissen darzulegen um die verschiedenen Prozesse und Projekte sowie Entscheidungen besser nachvollziehen zu können. Man könnte auch von „Lebenslangem Lernen“ sprechen.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Wohnungsnot, exorbitanten Mietsteigerungen, Verkehrskollaps aber auch der Umweltproblematik wollten wir mehr über die Hintergründe der sich abzeichnenden Trends, Entwicklungen, Planungen, vor allem aber auch Rahmenbedingungen, im Rhein-Main-Gebiet – auch mit einem Fokus auf Rödermark – erfahren.

Zu dem Thema

„Zentrale Entwicklungslinien der aktuellen Flächenplanung im Rhein-Main-Gebiet“

konnten wir mit Hans Fürst, einen ausgewiesen Fachmann und erfahrenen renommierten Kenner der Materie als Referenten zu dem breit angelegten und überaus spannenden Thema gewinnen (siehe Vita in dem beigefügten Einladungsflyer).

Zwecks angemessener Vorbereitung der Veranstaltung, die am Montag, den 03. Juni 2019 stattfindet, bitten wir Sie, ihre Teilnahme anzumelden.

Weitere relevante Informationen finden Sie in dem beigefügten Einladungsflyer. Sie werden es sicher nicht bereuen, an der Veranstaltung teilgenommen zu haben.

Flyer

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.